Logoleiste
ENGLISH   FRANCAIS
 

PROJEKTE SCHWEIZ

WORKCAMPS 2019

Mit unseren diesjährigen Schweizer Projektpartnern sind wir in der ganzen Schweiz, in fünf Kantonen und allen Sprachregionen präsent: Mit Parc Ela (GR), Fondazione Valle Bavona (TI),  Alpinum Schatzalp (GR), fRilingue (VS, FR) und Sonnenbühl (ZH) und weiteren Projektpartnern werden die diesjährigen Projekte aufgegleist. Neben der Access4All-Kampagne – in der sich Workcamp Switzerland für den Einbezug von Menschen mit speziellen Bedürfnissen einsetzt – engagieren wir uns zudem für die Integration von Flüchtlingen in unseren Schweizer Projekten.

Die Daten für die Schweizer Workcamps werden Anfang März 2019 aufgeschalten. 

 

ALP SUMMER im Alpinum Schatzalp in Davos (GR)

Das Berghotel Schatzalp trägt, unterhält und pflegt das Alpinum www.alpinum.ch, den Botanischen Garten auf dem Zauberberg. Unterstützt wird diese Arbeit vom Verein der Freunde des Alpinums. Im fünf Hektar grossen botanischen Garten können über 5‘000 Pflanzenarten und -sorten bestaunt werden. Ein Ort für Pflanzen- und Naturliebhaber. Die vierwöchigen Minicamps à vier Volunteers sind für Freiwillige, die gerne in der Natur arbeiten und ein Flair für Garten- und Landwirtschaftsarbeit haben. Die Freiwilligen werden Kompost dämpfen, jäten, Beete einrichten, heuen, Wege bauen, Bäume pflegen.

Voraussetzungen: Der/die BewerberIn sollte körperlich fit und selbständig sein (kein Campleader), ein Flair für Garten- und Landwirtschaftsarbeit wird vorausgesetzt. Im Alpinum werden sieben Stunden pro Tag gearbeitet, zwei Tage pro Woche sind frei. Die Campsprache ist Englisch und Kenntnisse in Deutsch wäre ein Plus. Ein Motivationsschreiben ist erwünscht.

Ort: Schatzalp Davos GR

Unterkunft & Essen: Die Volunteers schlafen in alten Personalzimmern des Hotels. Die Mahlzeiten werden mit dem Personal in der Kantine des Hotels Schatzalp eingenommen.

Das Workcamp ist offen für Asylsuchende.

 

VALLE BAVONA in Cavergno (TI)

Die Volunteers engagieren sich für eine Stiftung „Fondazione Valle Bavona“ www.bavona.ch, die ein Naturreservat betreut, welches seit Jahrhunderten unter Naturschutz steht. Die Besonderheit des Bavona-Tals sind die hängenden Gärten. Diese hängenden Gärten befinden sich auf Terrassen, die ursprünglich von Siedlern benutzt wurden, um mit dem Anbau von Kartoffeln und anderem Gemüse das Überleben in dieser rohen Region sichern zu können. Noch heute haben einige Dörfer keine Elektrizität. Die Dörfer ziehen Touristen an, welche an den historischen Steinhäusern interessiert sind, Naturliebhaber und Wanderer. Die Freiwilligen sind für den Unterhalt des Parks zuständig, schneiden Büsche und den Rasen, helfen zum Teil alte Trockenmauern wieder instand zu stellen. Sie werden für den Unterhalt von Weiden und Wegen eingesetzt.  

Voraussetzungen: Die Freiwilligen arbeiten mehrheitlich im Freien. Sie müssen körperlich fit sein. Alte Arbeitskleidung, gutes Schuhwerk, Sonnen- und Regenschutz müssen zwingend mitgebracht werden. Die Campsprache ist Englisch.

Ort: Cavergno TI

Unterkunft & Essen: Mehrbettzimmer im modernen Teil einer Zivilschutzanlage (unter Tag) im Zentrum von Cavergno (WC/Duschen und Küche ist vorhanden). Das Essen wird im nahegelegenen Restaurant eingenommen. Zum Mittagessen gibt es ein Pick-nick.

Das Workcamp ist offen für Asylsuchende.

 

ALP FLIX in Sur (GR)

Durch jahrhundertelange extensive Nutzung ist auf der Bergterrasse der Alp Flix http://www.flix.ch/ eine einmalige Moor- und Kulturlandschaft mit Hoch- und Flachmooren, Heuwiesen und Weiden entstanden. Der Naturpark Parc Ela leitet ein Projekt zur Instandstellung von traditionellen Trockenmauern. Die Alp Flix ist eine national geschützte Moorlandschaft. Die Freiwilligen werden Trockenmauern bauen und reparieren.

Voraussetzungen: Freiwillige in diesem Workcamp müssen physisch fit und handwerklich begabt sein. Das Wetter im August ist in der Regel heiss, aber es gibt auch regnerische und kalte Tage auf 2000 Meter über Meer. Die Arbeitszeiten sind 8h am Tag mit einem Tag frei pro Woche.

Ort: Sur GR

Unterkunft & Essen: Ferienhaus Tga Zia im Dorf Sur innerhalb des Parks Ela mit Mehrbettzimmern und modernem Komfort. Die Freiwilligen müssen das Essen selbständig zubereiten.

Das Workcamp ist offen für Asylsuchende.

 

fRilingue – 16 Sprach-, sowie Kunstcamps für Jugendliche von Frühling bis Herbst in Liddes (VS), Estavayer (FR) und Schwarzsee (FR).

Das Ziel der Organisation “fRilingue” www.frilingue.ch ist es, Jugendlichen (10 – 18 Jahre) ein zweiwöchiges Sprachlager anzubieten. Vormittags finden Sprachkurse statt und die Nachmittage sind für Freizeitaktivitäten wie Sport, Beach, Musik, Tanz, Theater oder Kino reserviert. In diesen Projekten treffen Jugendliche aus der Deutsch- und Westschweiz aufeinander. Die Sprachlager helfen mit die je andere Kultur und deren Sprache kennenzulernen. Es wird Französisch und in einigen Camps auch Englisch unterrichtet. Die Freiwilligen von Workcamp Switzerland kochen für die Jugendlichen, auch Putzen der Räume, sanitären Anlagen und andere Haushaltsarbeiten gehören zu ihren Aufgaben. Am Nachmittag unterstützen sie die Jugendlichen bei Freizeitaktivitäten. Im Kunstcamp in Schwarzsee werden englischsprachige Freiwillige mit einem Kunsthintergrund gesucht, die auch Englisch unterrichten können.

Voraussetzung: Sprache Englisch, Affinität für Französisch und allenfalls Deutsch sind ein Vorteil. Reifere Persönlichkeiten 20+ (Herbst- und Frühlingscamp 18+) sind hier als Freiwillige gefragt. Die Volunteers sollten einfache Gerichte zubereiten können. Erfahrung im Kochen für Gruppen wäre ein Plus. Ein Motivationsschreiben ist erwünscht.

Orte:  Estavayer (FR), Schwarzsee (FR) und Liddes (VS)

Unterkunft & Essen: In Mehrbettzimmern oder in Zelten (je nach Ort und Jahreszeit). Mahlzeiten werden zusammen mit den Jugendlichen eingenommen.

Die Workcamps sind offen für Asylsuchende.

 

AKTUELL

Alle Programme weltweit für 2019 findest du auf der SUCHMASCHINE.

 

Freiwilligeneinsätze für Flüchtlinge

 

Vorstandsmitglieder gesucht

WORKCAMP SWITZERLAND · Ankerstrasse 24 · 8004 Zürich · info@workcamp.ch